hakzwei Salzburg

NATURWISSENSCHAFTEN

Mathematik

Mathematik an der Handelsakademie zeichnet sich durch die Betonung wirtschaftlicher Anwendungen aus.

Die Bevölkerungsentwicklung der Menschheit, das Begleichen von Staats-, Firmen- oder Privatschulden, die Rentabilität von Investitionen, die Preis- und Kostenrechnung zur Analyse von Firmenentwicklungen, die Gewinnwahrscheinlichkeit von Sportwetten, all das sind Aufgabenstellungen, die entweder mit dem grafikfähigen Taschenrechner oder mit dem Computer behandelt werden.

In allen Klassen ist im 2. Jahrgang die Anschaffung eines grafikfähigen Taschenrechners TI 82 Stats (einmalige Anschaffungskosten ca. 50 €€) vorgesehen.

Geografie

Dieses Fach bietet neben dem Erwerb einschlägigen Grundwissens auch die Möglichkeit, mit wirtschaftsgeografischen Informationen und Sachverhalten problembezogen und kritisch umzugehen.

Dabei wird auf Selbständigkeit im Rahmen von Teamarbeit großer Wert gelegt.

Einen Schwerpunkt bilden Inhalte, die die Notwendigkeit umweltbewussten Handelns und sozialen Verantwortungsbewusstseins betonen.

Chemie

Auszug aus den Bildungs- und Lehraufgaben des aktuellen Lehrplanes:

Die Schülerinnen und Schüler sollen:

  • die Chemie als Teil des naturwissenschaftlichen Weltbildes begreifen und die chemische Arbeitsweise als Methode zur Gewinnung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse verstehen,
  • Verständnis für den Aufbau der Materie aus Atomen entwickeln,
  • wichtige chemische Reaktionen kennen und chemische Reaktionen als Stoffartumwandlungen begreifen,
  • Gefahrensymbole kennen, Gefahren von chemischen Stoffen einschätzen und mit diesen Stoffen entsprechend umgehen können,
  • chemische Substanzen und Begriffe aus dem Alltag und der beruflichen Praxis kennen und von der Bedeutung der Chemie im täglichen Leben wissen,
  • Zusammenhänge zwischen chemischer Industrie und Ökologie verstehen und die Bedeutung der Chemie bei der Lösung von Umweltfragen begreifen können,
  • mit Fachleuten auf dem Gebiet der Chemie erfolgreich kommunizieren können.

Biologie, Ökologie und Warenlehre

In diesem Fach wird den Schülern der Aufbau der Welt als Zusammenspiel von Systemen begreifbar und der Mensch als Bestandteil dieser Systeme erkennbar gemacht. Sie sollten Einblick gewinnen in den Zusammenhang zwischen Strukturen und Funktionen ökologischer und ökonomischer Gefüge, besonders anhand des Lebenslaufes einer Ware von der Rohstoffbesorgung über die Produktion zum Konsum und zur Entsorgung.

Physik

Auszug aus den Bildungs- und Lehraufgaben des aktuellen Lehrplanes:

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Vorgänge und Erscheinungen in der Natur beobachten und beschreiben,
  • kausale Zusammenhänge verbal unter Verwendung der naturwissenschaftlichen Fachsprache in Form von Diagrammen sowie mathematisch in Form von Tabellen und Formeln beschreiben können,
  • Größenordnungen abschätzen und Berechnungen sinnvoll interpretieren können,
  • Formen der Energie kennen, die Energieerhaltung als grundlegendes physikalisches, aber auch ökologisches Prinzip begreifen,
  • physikalisches Grundlagenwissen, das für die Herstellung und Verwendung von im Berufsleben und privat eingesetzten technischen Geräten bedeutsam ist,
  • sich der historischen Relativierbarkeit aller naturwissenschaftlichen Erkenntnisse bewusst sein und Mut zu eigenem Zweifeln und zu eigenen Fragestellungen entwickeln,
  • den Dialog über physikalische und technische Probleme mit Expertinnen und Experten führen können.
Optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 | Webdesign: Contact Us